Ultraschallgeräte zum Zahnstein entfernen

Ultraschallgerät im Patientenmund bei Zahnsteinentfernungbelsky

Ultraschallgerät

Bei Ultraschallgeräten werden Arbeitsenden in einem Frequenzbereich bewegt, der dem von Ultraschallwellen (etwa 35 kHz und 1 GHz) entspricht.

Im Bild sehen Sie wie bei einem Patienten im Unterkiefer Zahnstein mithilfe von einem Ultraschallgerät entfernt wird. Die Arbeitsenden von Ultraschallgeräten schwingen also im Gegensatz zu rotierenden Arbeitsenden, wie dem bekannten Bohrer.

Egal ob Schwingen oder Rotieren, beides erzeugt am Zahn Hitze und muss deshalb mit Wasser ordentlich gekühlt werden, eine Überhitzung des Zahnes führt zu einer Schädigung des Zahnnervs, eine Wurzelbehandlung ist die Folge.

Ultraschallgeräte sollten nur für Zahnsteinentfernung eingesetzt werden, Verfärbungen lassen sich zwar auch entfernen, aber dabei geht immer Zahnsubstanz verloren. Sie sehen die Schmelzoberfläche stark vergrößert, Tee, Kaffee und Nikotin führten zu Verfärbungen. Links werden mithilfe von einem Bleaching Gel die Verfärbungen entfernt, rechts mithilfe von Ultraschall, deutliche erkennt man wie rechts Zahnhartsubstanz entfernt wird.

Der Zahn ist in beiden Fällen wieder „weiß“ jedoch ist durch das Ultraschallgerät Zahnhartsubstanz entfernt worden – deswegen sollten Ultraschallgeräte sehr zurückhaltend z.B. in der Mundhygiene eingesetzt werden – mehr dazu im Video Bleaching.

This post is also available in: Englisch

on No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.