Parodontologie - Zahnhalteapparatlehre

Grafik von Zahn mit Knochenbelsky

Parodontologie

Parodontologie ist die lateinische Bezeichnung für Zahnhalteapparatlehre.

Der Zahnhalteapparat setzt sich aus Zahnfleisch, Zahnwurzel, Knochen und Wurzelhaut zusammen. Wenn Sie unter Zahnfleischbluten, Zahnfleischrückgang, Zahnfleischfisteln und Zahnfleischabszessen leiden, dann sollten Sie einen Parodontologen aufsuchen.

Diese Erkrankungen können nicht durch eine Mundhygiene therapiert werden. Leider werden immer wieder parodontal kranke Patienten sinnlos mit Mundhygienen therapiert. Was eine Parodontitis ausmacht erfahren Sie im gleichnamigen Video. In Video Parodontose erfahren Sie wieso dieser Begriff heutzutage nicht mehr zutreffend ist.

Wenn Ihr Zahnarzt also von Parodontose spricht und/oder Ihnen z.B. einen Speicheltest, eine Laserbehandlung, eine Flap Operation vor einer konservativen Parodontaltherapie anbietet, dann wissen Sie nun, dass Sie besser mit Ihrem Zahnfleischproblem bei einem Parodontolgen aufgehoben wären.

This post is also available in: Englisch

on No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.