Kugelanker in zahnärztlichen Prothetik

Kugelanker auf Implantat und Zahnwurzelbelsky

Kugelanker

Unter Kugelanker versteht man ein spezielles Verbindungselement in der zahnärztlichen Prothetik.

Es existiert eine Unzahl an verschiedene Marken und Typen von prothetischen Verbindungselementen, im Bild rechts sehen Sie einen Kugelanker für ein Implantat, links einen Kugelanker für eine Zahnwurzel, darüber ist die Prothese.

Die Elemente bestehen immer aus zwei Teilen, ein Teil wird im Zahn oder auf einem Implantat verankert, der zweite Teil wird in die Prothese eingearbeitet. Nun sehen Sie nochmals eine Detailaufnahme der beiden Elemente des Kugelankers, in diesem Fall für ein Implantat.

Durch solche Halteelemente wird der Sitz von Prothese deutlich verbessert – im Oberkiefer erspart man sich, wie hier im Film zu sehen, den Kunststoffgaumen. Der Wegfall des Kunststoffgaumens ist ein enormer Komfortgewinn für den Patienten, den auf dem Gaumen befinden sich unzählige Geschmacksknospen.

Das Besondere an dieser Verbindung ist, dass der Kugelanker die Kaukräfte nicht eins zu eins auf die Verankerungselemente (Wurzel oder Implantat) überträgt. Die Kugelanker Verbindung hat nämlich einen kleinen Spielraum somit wird der Hauptteil der Kaukräfte auf die Schleimhaut übertragen. Damit dieser kleine Spielraum erhalten bleibt, muss bei Kieferknochenrückgang die Prothese regelmäßig unterfüttert werden – mehr dazu im Video Prothesenunterfütterung.

This post is also available in: Englisch

on No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.