Knochentransplantat und deren Möglichkeiten

Knochenblocktransplantat bedeutet die Verpflanzung von eigenen oder fremden Knochen.

Grafik eines Kieferknochen Knochenaufbaus als Knochenauflagerung, sogenannte Onlayplastik

Onlayplastik

Knochendefizit bedeutet heutzutage lange nicht mehr Vollprothese. Wenn Sie den Satz „Sie haben zu wenig Knochen für Implantate hören“, dann kann Ihnen geholfen werden. Mehr über Knochenaufbau erfahren Sie in den Videos:

  • Sinuslift
  • Onlayplastik
  • Inlayplastik
  • Knochenaufbau

Aufgrund der Zahnlosigkeit bildete sich der Kieferknochen zurück, für ein Implantat wäre kein Platz.  Ein kleiner Knochenblock vom Kieferwinkel eingestzt an gewünschter  Stelle kann eine Implantation ermöglichen. Der Knochenblock muss immer sehr gut angepasst werden,  eine gute Passung ist für eine komplikationslose Einheilung wichtig. Sobald das Empfängerbett fertig modelliert ist, wird der Block angebohrt und schließlich mit einem resorbierbaren Pin befestigt. Zu guter Letzt wird der transplantierte Block geglättet und mit dem Kieferknochen nivelliert, dann wird die Schleimhaut Speichel dicht vernäht. In drei Monaten kann dann ein Implantat gesetzt werden, mehr dazu im Video Implantation.

This post is also available in: Englisch

on No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.