Farbbestimmung Zahnkrone

Bei der Anfertigung von Zahnersatz ist die richtige Farbbestimmung Ihrer Zähne einer der wichtigsten Arbeitsschritte.

Zahn ist nicht gleich Zahn, auch in Ihrem Mund sind die Zähne unterschiedlich gefärbt – so ist z.B. der obere Eckzahn am gelbsten. Sollten Sie schon zahnfarben verblendete Veneers oder Kronen haben, können Sie sich vielleicht noch daran erinnern, wie Ihr Zahnarzt die Farbe ausgesucht hat. In den meisten Fällen wird dies mit einem sogenannten Farbschlüssel gemacht. Der besteht aus ca. 15 Farbmustern verschiedenfarbiger Zähne. Anhand dieses Farbzahnrings wird dann die Farbe ausgesucht, die dem natürlichen Zahn am nächsten kommt.

Für einen 100% passenden Zahnersatz ist dies zu wenig, um hochwertige Ergebnisse zu erzielen muss der Keramiker, der der den Zahn dann Schicht für Schicht formt, die Farbe selbst aussuchen – am besten an dem Ort, wo die Krone dann auch hergestellt wird! Eine Zahnfarbe mit all ihren Eigen- und Besonderheiten zu reproduzieren, ohne sie selbst gesehen zu haben, unmöglich.

Der Zahnarzt kann aber mithilfe des Farbringes Vorabinformationen liefern – wie:

  • Farbhelligkeitsstufe (Value), also hell-dunkel
  • Farbintensität (Chroma), also satt – blass
  • Farbton (Hue), also gelblich – rötlich

Am Besten aber ist es, wenn Sie vor dem Beschleifen beim Techniker zur Farbwahl erscheinen, wenn möglich bei Tageslicht. Sie sollten ungeschminkt sein und möglichst was einfarbiges, am Besten etwas graues anhaben. Die Farbe sollte vom Fachmann bestimmt werden, jene die als erster gefällt sollte genommen werden, denn das Auge ermüdet recht rasch. Häufig sucht der Patient die Farbe mit aus – der Patient wünscht meistens ein reines weiß, Fehler und unnatürliches Aussehen sind so vorprogrammiert.

This post is also available in: Englisch

on No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.