Zahnärzte in Ihrer Umgebung:
, 22182
Entfernung: 15.6 Meilen
Rockville, 20850
Entfernung: 17.7 Meilen
Rockville, 20852
Entfernung: 19.5 Meilen
Falls Church, 22044
Entfernung: 21.1 Meilen
Frederick, 21701
Entfernung: 25.9 Meilen
Silver Spring, 20904
Entfernung: 28.8 Meilen
Laurel, 20707-5000
Entfernung: 33.4 Meilen
Alexandria, 22314
Entfernung: 36.7 Meilen
Ellicott City, 21042-3607
Entfernung: 37.5 Meilen
Ellicott City, 21042-2801
Entfernung: 38.7 Meilen
starten Sie ihre Suche hier
Durchsuchen
dental-videos
DENTAL VIDEOS
radikuläre Zyste
(7723 mal gesehen)
Eine Knochenzyste ist eine Zyste welche aus embryonalen Geweberesten aufgrund eines meist dentogenen Entzündungsreizes entstanden ist. Patienten sprechen häufig von einer Zahnzyste und wissen eigentlich gar nicht so genau was damit gemeint ist. Während unserer Embryonalentwicklung bewegen sich viele Zellen von einem Ort zum anderen um schließlich Organe, Gewebe und Körperteile zu bilden. Dabei werden die Zellen durch andere Zelle n geleitet, man spricht von Wegweiserzellen. Sobald die Funktion der Wegweiserzellen erfüllt ist, verkümmern diese, oder bleiben einfach im Gewebe liegen. So finden sich im Kiefer noch Reste der embryonalen Zahnleiste, eine Struktur, aus der die Kieferknochen, die Zähne und andere Strukturen hervor gegangen sind. Diese Zellreste können vom Immunsystem zum Wachstum angeregt werden, z.B. durch einen Entzündungsreiz. Eine schlechte Wurzelbehandlung ruft an der Wurzelspitze einen Entzündungsreiz hervor, liegen dort noch Reste der Zahnleiste, dann kann sich daraus eine sogenannte radikuläre Zyste entwickeln.
Produziert: 04/2011
Hilde1
omg mir wurde so eine knochenzyste entfernt! was ich auch schon alles mitgemacht hab mit meinen zähnen, das glaubt ja keiner. gott sei dank, ist jetzt alles in bester ordnung! bin jetzt auch alle 6-12 monate zur kontrolle bei meinem zahnarzt.
Gepostet: vor 7 Jahren
Rene69
Mir wurde vor einigen Jahren eine Zyste im Gaumen entfernt. Bis dato wusste ich gar nicht, das Zysten auch im Zahn- bzw. Kopfbereich wachsen. Die OP hatte es zwar in sich, war also nicht mal eben, aber es ist alles gut gegangen. Das Zahnfleisch am Oberkiefer wurde gelöst, dann ein Loch in den Knochen gemacht und anschliessend die Zyste entfernt. Ich habe große Hochachtung vor dem Können der Ärzte.
Gepostet: vor 7 Jahren
loading