Zahnärzte in Ihrer Umgebung:
, 22182
Entfernung: 24.9 Meilen
Frederick, 21701
Entfernung: 25.0 Meilen
Rockville, 20850
Entfernung: 25.5 Meilen
Rockville, 20852
Entfernung: 28.3 Meilen
Falls Church, 22044
Entfernung: 30.4 Meilen
Silver Spring, 20904
Entfernung: 37.3 Meilen
Hagerstown, 21740
Entfernung: 40.2 Meilen
Laurel, 20707-5000
Entfernung: 41.9 Meilen
Ellicott City, 21042-3607
Entfernung: 44.1 Meilen
Ellicott City, 21042-2801
Entfernung: 45.5 Meilen
starten Sie ihre Suche hier
Durchsuchen
dental-videos
ZAHNFORUM
Forum durchsuchen
0

Kunststofffülungen oder Veneers im Frontzahnbereich

Userstatus:
Patient
Gepostet von: carabez  (vor 8 Jahren)
Hallo!

Meine Zähne 12, 22 und 23 sind leider zu etwa 1/3 vom Zahnfleisch weg von Initialkaries betroffen. Da mich das optisch sehr stört bin ich auf der Suche nach einer ästhetisch perfekten Lösung. Der 12er wurde bereits mit einer Kunststofffülung versehen, mit dem Ergebnis bin ich aber überhaupt nicht zufrieden. Die Farbe der Füllung passt leider überhaupt zu der Farbe des Zahns. Ich denke, dass der Zahnarzt keinen hohen Wert auf Ästhetik gelegt und man das viel besser hätte machen können.

Ich würde gerne Ihre Meinung zu Kunstofffüllungen im Frontzahnbereich hören. Ist es möglich, eine Füllung so zu machen, dass sie nicht oder kaum auffällt? Stimmt es, dass Kunststofffüllungen mit der Zeit verfärben? Wenn ja, welche Faktoren begünstigen eine Verfärbung bzw. wie kann man das Verfärben hinauszögern? Und welches Material würde sie im Frontzahnbereich empfehlen?

Weiters würde mich interessieren, ob ein Veneer noch möglich ist, wenn die Kunststofffüllung entfernt wird und der Zahn anschließend uneben ist. Muss der Zahn für ein Veneer eben sein?

Dann würde mich noch interessieren, ob die WGKK die Versorgung der Front - und Eckzähne mit Kunststofffülungen bezahlt.

Ich bedanke mich schonmal für die Beantwortung meiner Fragen.

MfG,
carabez
Userstatus:
Patient
Gepostet von: carabez  (vor 8 Jahren)
Hallo!

Wenn dann lieber Feris.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Würden Sie als Übergungslösung Kunststofffüllungen empfehlen oder eher gleich zu Veneers raten?

Wie unauffällig ist so ein Veneer? Sieht man aus näherer Entfernung einen Unterschied zu dem benachbarten Zahn? Wenn dann würde ich ja nur die Zähne 12, 22 und 23 mit Veneers bekleben lassen wollen. Oder wäre es zwecks einheitlicher Optik sinnvoll auch die benachbarten Zähne mit Veneers bekleben zu lassen, in meinem Fall also 11 und 21, eventuell auch 13.

MfG,
Carabez
Userstatus:
Patient
Gepostet von: carabez  (vor 8 Jahren)
Hallo!

Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich die Zähne erstmal mit Kunststofffüllungen versorgen lassen soll und, sobald sie unansehnlich geworden sind, mir Veneers machen lassen soll oder ob ich mir sofort Veneers machen lassen soll. Das Problem, dass bei jeder Aktion Zahnsubstanz verloren geht ist mir durchaus bewusst. Nun ist es aber so, dass nach Kunststofffüllungen laut ihrer Aussage durchaus noch Veneers möglich sind. Was aber mache ich, wenn die Veneers irgendwann nicht mehr schön sein sollten? Lassen sich Veneers denn erneuern?
Userstatus:
Patient
Gepostet von: carabez  (vor 8 Jahren)
Hallo!

Danke für Ihre Antwort!

Ich werde die Defekte mal in einer Praxis begutachten lassen. Vielleicht schaue ich sogar in Ihrer Praxis vorbei.

MfG,
Carabez
Userstatus:
Patient
Gepostet von: carabez  (vor 8 Jahren)
Vielleicht noch eine kurze Frage: wird das Veneer eigentlich unter das Zahnfleisch geschoben? Es kann ja schließlich vorkommen, dass sich das Zahnfleisch über die Jahre etwas zurückzieht und dann der eigentliche Zahn sichtbar wird. Sieht man da dann einen Übergang?

Manchen Webseiten sprechen von einer Haltbarkeit von 15 Jahren oder länger. Was passiert denn nach 15 Jahren? Fallen die Veneers ab, verfärben sie, gehen sie sonstwie kaputt? Können Sie mir das noch genau erklären?

Danke.

MfG,
Carabez
0
loading