Zahnärzte in Ihrer Umgebung:
, 22182
Entfernung: 15.6 Meilen
Rockville, 20850
Entfernung: 17.7 Meilen
Rockville, 20852
Entfernung: 19.5 Meilen
Falls Church, 22044
Entfernung: 21.1 Meilen
Frederick, 21701
Entfernung: 25.9 Meilen
Silver Spring, 20904
Entfernung: 28.8 Meilen
Laurel, 20707-5000
Entfernung: 33.4 Meilen
Alexandria, 22314
Entfernung: 36.7 Meilen
Ellicott City, 21042-3607
Entfernung: 37.5 Meilen
Ellicott City, 21042-2801
Entfernung: 38.7 Meilen
starten Sie ihre Suche hier
Durchsuchen
dental-videos
ZAHNFORUM
Forum durchsuchen
1

Entzündung im Oberkiefer durch Prothese

Userstatus:
Patient
Gepostet von: mausezahn  (vor 7 Jahren)
Hallo, nachdem mir wegen Parodontose, Fisteln (und vielleicht auch Zähne knirschen) vor 2 Jahren fast alle Backenzähne gezogen wurden, bekam ich eine Teilprothese, die an den Oberkiefer gedrückt hat, so dass eine Stelle in der Mitte des Oberkiefers seitdem leicht geschwollen ist. Nach Meinung meines Zahnarztes reagiert der Sinusnerv(?) aber das wäre nicht weiter schlimm. Nun nach 2 Jahren bekomme ich an dieser Stelle plötzlich Schmerzen und ein Schneidezahn tut beim Zubeissen weh. Der Schmerz ist auch spürbar, wenn ich aussen auf die Stelle zwischen Oberlippe und Nase drücke. Zudem blutete der Zahn plötzlich sehr stark. ich hatte das Gefühl, als ob eine kleine Blase im Zahnfleisch geplatzt wäre. 2 Tage später hatte ich plötzlich extremes Nasenbluten und leichten Druck im Kopf. Ich bin ein totaler Angstpatient und würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen.
Vielen herzlichen Dank!
Userstatus:
Zahnarzt
Liebe Mausezahn!

nachdem mir wegen Parodontose
Es gibt keine Parodontose ... nur eine Parodontitis und die kann behandelt werden!

Nach Meinung meines Zahnarztes reagiert der Sinusnerv(?) aber das wäre nicht weiter schlimm. Es gibt keinen Sinusnerv, auch führt eine Nervenentzündung - Neuritis - zu keiner Schleimhautschwellung. Vielleicht reden Sie diesbezüglich nochmals mit Ihrem ZA, klingt eher so, als hätten Sie einfach eine Prothesen Druckstelle.

Nun nach 2 Jahren bekomme ich an dieser Stelle plötzlich Schmerzen und ein Schneidezahn tut beim Zubeissen weh. Der Schmerz ist auch spürbar, wenn ich aussen auf die Stelle zwischen Oberlippe und Nase drücke. Zudem blutete der Zahn plötzlich sehr stark. ich hatte das Gefühl, als ob eine kleine Blase im Zahnfleisch geplatzt wäre.
Das klingt nach einem Parodontalabszess. Wurde die Parodontitis nie behandelt? Sehen Sie sich bitte das Video Parodontitis an und suchen Sie einen Parodontologen auf!

2 Tage später hatte ich plötzlich extremes Nasenbluten und leichten Druck im Kopf. Ich bin ein totaler Angstpatient und würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen.
Das ist eher nicht auf die Zähne zurückzuführen - eher auf Ihre Aufregung!
Liebe Grüße JB
 
www.denta-beaute.com
 
 
 
Geposted vor 7 Jahren
Userstatus:
Patient
Gepostet von: schutzengel  (vor 7 Jahren)
lieber belsky,
die antwort war schon hilfreich, vielen dank!
wie sind denn die chancen für ein überleben von implantaten, wenn man parodontitis hat und auch noch ein knochenaufbau gemacht werden müsste? ich habe trotz parodontitisbehandlung immer wieder fisteln bekommen.
Userstatus:
Zahnarzt
Liebe(r) Schutzengel!

Bei einer aktiven Parodontitis sollten keine Implantate und/oder Knochenaufbau Operationen erfolgen. Zuerst die Parodontitis aus therapieren - am besten bei einem Parodontologen und dann steht einer Implantation auch nichts im Wege. Alles Gute!
Liebe Grüße JB
 
www.denta-beaute.com
 
 
 
Geposted vor 7 Jahren
1
loading