Incognito - Lingualtechnik im Kiefer

Oberkiefer gaumenliegende Zahnspange - Incognitobelsky

Incognito Zahnspange

Incognito ist die Bezeichnung für eine spezielle kieferorthopädische Therapie.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnspangen, die backenseitig im Mundraum befestigt werden, wird Inkognito zungenseitig im Mundraum verankert. Der Herstellungsprozess der Brackets ist aufwendiger, stellt aber eine Alternative für Menschen dar, die unter einer Zahnfehlstellung leiden, eine feste Zahnspange bislang aufgrund der ästhetischen Einschränkungen ablehnten.

Incognito wird auch als „Lingualtechnik“ bezeichnet. Bei der Herstellung der Brackets kommen modernste Geräte zu Einsatz, zuerst werden Silikonabdrücke Ihrer Zähne an eine Firma versandt, wo daraus Gipsmodelle hergestellt werden. Am Bildschirm werden dann individuell an Ihre Zähne angepasste Goldplättchen, die sogenannten Brackets, entworfen. Nach der Fertigstellung der Brackets am Computer, werden die Daten der virtuellen Modelle an einen 3D-Drucker gesendet, dort entstehen Brackets aus Wachs.

Die Wachsbrackets werden in Gips gegossen, nach dem Aushärten des Gipses wird der Gipsblock erwärmt und die Wachsbrackets schmelzen, es bleibt der hohle Gipsblock übrig, eine Negativkopie der Brackets sozusagen.

Nun wird in die Gipsblöcke flüssiges Metall – in der Regel eine Goldlegierung – eingefüllt, nach dem Aushärten werden die Gipsstümpfe zerstört und man erhält die rohen Brackets. Diese müssen noch fein ausgearbeitet werden, währenddessen formt ein computergesteuerter Biegeroboter auf der Basis der beim digitalen Bracketdesign anfallenden Positionierungsdaten präzise die für Ihre Behandlung notwendige Form an.

Schließlich ist die Arbeit fertig und wird Ihnen beim Zahnarzt eingesetzt. Je nach Fehlstand können Sie sich nach ein bis zwei Jahren über ein strahlendes Lächeln freuen.

Die Behandlung mit der Lingualtechnik wird von vielen als unangenehm empfunden, da der Mundraum deutlich eingeengt wird. Zudem kann nicht jede Fehlstellung damit therapiert werden, vor allem Engstände können problematisch sein. Ein weiterer Nachteil sind die höheren Kosten. Eine Alternative zur Lingualtechnik wären z.B. Aligner – mehr dazu im gleichnamigen Video!

This post is also available in: Englisch

am No Comments Yet

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu posten.